Woher kommen viele Krankheiten und Parasiten?

Viele Krankheitserreger und Parasiten bedrängen die Pflanzen und verursachen enorme Schäden. Die Abwehr durch Pflanzenschutzmittel gelingt nur zum Teil. Viele Erreger und Parasiten sind bereits resistent oder neue Arten tauchen auf.

Die Brutstätte dieser Erreger und Parasiten liegt häufig im Boden. Schlecht verrottetes Stroh und andere Erntereste sind der perfekte Nährboden für die Schädlinge. Diese fauligen Reste sind die Brücke für Krankheiten.

AMALGEROL fördert die Verrottung, stärkt die Boden- und Pflanzengesundheit, hilft beim Humusaufbau

AMALGEROL vermehrt und stärkt die wichtigen Rottebakterien. Diese nützlichen Bodenbakterien zusammen mit den Regenwürmern wandeln Stroh und andere Erntereste rasch zu Humus und wertvollen Nährstoffen um. Diese stehen dann für die Folgefrucht bereit.

Noch wichtiger: Die rasche Verrottung der Erntereste unterbricht die Übertragungsmöglichkeit vieler gefährlicher Krankheiten wie Septoria, Fusarien, Wurzelfäule.

Zusammensetzung

Über 40 verschiedene pflanzliche, ätherische und mineralische Öle, Meeresalgen und Kräuterextrakte.

Hergestellt aus garantiert gentechnikfreien Rohstoffen.
100% biologisch abbaubar
gemäß Gutachten der Universität Innsbruck.

In Österreich zugelassen für den Biolandbau gem. EU-VO 834/2007 und 889/2008.

Zugelassen durch USDA gemäß National Organic Program NOP.

Anwendung

So wenden Sie AMALGEROL richtig an.

Packungsgrößen

  • Kanister 1 l, 10 l,  25 l
  • Fass 200 l
  • Palettentank 1000 l

Weitere Fragen

Falls Sie weitere Informationen zu AMALGEROL benötigen, hilft Ihnen unser Außendienst gerne weiter.