Schwefelmangel im Grundfutter

Zur Eiweißbildung benötigt das Grünland ausreichend Schwefel.

Reine Gülle deckt den Schwefelbedarf für den Grundfutteranbau nur etwa zur Hälfts.

Dadurch verringert sich die Milchleistung aus dem Grundfutter.

 

GÜLLESCHWEFEL+ bringt den Schwefel in die Gülle

- GÜLLESCHWEFEL+ liefert den fehlenden Schwefel für die Gülle
- Schwefel verringert das Auftreten von Rostkrankheiten an Gräsern, Klee und Kräutern
- Schwefel steigert den Eiweißgehalt im Grundfutter und erhöht die Milchleistung

PLUSPUNKT

Ausreichend Schwefel sorgt für Klauengesundheit durch Biotinbildung.

Zusammensetzung

95 % Schwefel (S) elementar, feines Pulver, durch Ölzusatz staubarm; gentechnikfrei

GÜLLESCHWEFEL+ ist gem. EU-VO 834/2007 und 889/2008 für Bio- Betriebe in Österreich sowie gemäß FiBL-Betriebsmittelliste für den biologischen Landbau in der Schweiz und für den ökologischen Landbau in Deutschland zugelassen.

Anwendung

So wenden Sie GÜLLESCHWEFEL+ richtig an.

Packungsgrößen

  • Sack 25 kg; 40 x 25 kg / Palette
  • Big Bag 600 kg

Weitere Fragen

Falls Sie weitere Informationen zu GÜLLESCHWEFEL+ benötigen, hilft Ihnen unser Außendienst gerne weiter.