Unkräuter überwuchern das nahrhafte Grundfutter

Die Ausbringung von verfaulter, ätzender Gülle schädigt die Grasnarbe. Wertvolle Futterpflanzen werden weggeätzt, es kommt zu Lücken im Grasbestand. Ampfer und andere Unkräuter können sich ungestört entwickeln und rauben den nahrhaften Gräsern Platz und wertvolle Nährstoffe.

GÜLLEMAX entschärft die Gülle

GÜLLEMAX bindet die für die Grasnarbe schädlichen Gase in der Gülle. Ätzendes Ammoniak und Schwefelwasserstoff werden durch GÜLLEMAX in Eiweiß und organischen Stickstoff umgewandelt.

Die wertvollen Nährstoffe bleiben in der Gülle enthalten und die Gülle wird pflanzenverträglicher. GÜLLEMAX fördert Klee und schmackhaftes Untergas, die Grasnarbe bleibt dicht, nützliche Insekten (z.B. Ampferkäfer) kehren zurück und Unkräuter werden verdrängt.

Zusammensetzung

Hergestellt aus garantiert gentechnikfreien Rohstoffen. 100% biologisch abbaubar gemäß Gutachten der Universität Innsbruck.

GÜLLEMAX:
 Über 40 verschiedene pflanzliche, ätherische und mineralische Öle und Kräuterextrakte

STALLMAX, biotauglich: Ätherische Öle, pflanzliche Öle, Pflanzenextrakte, Steinöl. 

Zugelassen für den Biolandbau gem. EU-VO 834/2007 und 889/2008.

Anwendung

So wenden Sie GÜLLEMAX richtig an.

Packungsgrößen

  • Kanister 10 l, 25 l
  • Fass 200 l
  • Palettentank 1.000 l

Weitere Fragen

Falls Sie weitere Informationen zu GÜLLEMAX benötigen, hilft Ihnen unser Außendienst gerne weiter.