TRIOVITA

Wichtige Nährstoffe

  • Bor-Mangan-Zink und Aminosäuren
  • Für Befruchtung und hohe Qualität
  • Carrier-Effekt für starke Wirkung

Große Wirkung

 

Wozu TRIOVITA?

Spurenelemente sind wie Vitamine. Kleine Mengen - große Wirkung. Schon kleine Mengen von Bor, Mangan und Zink steuern Photosynthese, Befruchtung, Korn-, Kolben-, Knollen und Fruchtausbildung.

Was ist der Carrier-Effekt?

Bor, Mangan und Zink sind in TRIOVITA an Aminosäuren (Proteine) gebunden. Damit entsteht der sogenannte “Carrier-Effekt” (Carrier = Träger). Die Nährstoffe werden ohne Energieverlust in die Pflanzen “getragen”. Das erhöht die Wirksamkeit der Nährstoffe enorm. Deshalb ist TRIOVITA so effektiv und kostensparend.

Wann brauchen die Pflanzen TRIOVITA?

In allen Phasen mit erhöhtem Bedarf an Bor, Mangan und Zink. Also Jugendstadium, Blüte, Befruchtung, Korn-, Frucht- und Knollenansatz.

TRIOVITA - wichtige Nähstoffe mit Carrier-Effekt

  • Enthält Bor. Mangan, Zink und Proteine
  • Sparsame Aufwandmenge bei gleichzeitig sicherer Wirkung
  • Durch Proteinbindung perfekte Aufnahme in die Pflanze

ANWENDUNG

Anwendungsempfehlung: Düngemittel zur Verwendung in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Nur bei tatsächlichem Bedarf verwenden. Die empfohlenen Aufwandmengen sind durchschnitt­liche Erfahrungswerte. Für einen exakten Einsatz empfehlen wir eine Boden- bzw. Blattanalyse. Die empfohlenen Aufwandmengen dürfen nicht überschrit­ten werden.

Vor Kombination von TRIOVITA mit Pflanzenschutzmitteln und Präparaten anderer Hersteller sind unbedingt Misch- und Verträglichkeitstests durchzuführen. Die Gebrauchsanweisungen aller Mischpartner beachten. Nicht bei extremen Wetterbedingungen anwenden (z.B. bei Temperaturen über 25 °C, bei Frostgefahr, nach Regenperioden). ACHTUNG: Nicht mit kupferhaltigen Präparaten mischen!

Behälter vor Gebrauch sorgfältig schütteln! Tank halb mit Wasser füllen, Mixer einschalten und TRIOVITA Komponente 1 und TRIOVITA Komponente 2 über einen Filter dazugeben. Tank auffüllen, während des gesamten Spritzvorganges rühren! Schutzkleidung und Schutzbrille tragen! Spritz-/Sprühnebel nicht einatmen! Geräte nach Anwendung vorschriftsmäßig reinigen. Die Wartefrist zwischen der letzten Anwendung und der Ernte beträgt mindestens 8 Tage.

Aufwandmengen pro Hektar und Anwendungszeitpunkte:
Dosierung generell 2 l TRIOVITA (jeweils 1 l von Komponente 1 und Komponente 2) pro Spritzung in mindestens 250 l Wasser. Bei Kulturen unter Glas / Folie Dosierung auf 1 l TRIOVITA (jeweils 0,5 l von Komponente 1 und Komponente 2) reduzieren.

Getreide: bei Bestockung (BBCH 20 - 30); Blühbeginn (BBCH 61)

Mais: im 4-8-Blatt-Stadium (BBCH 14 - 18); bei Bedarf nach 10 Tagen wiederholen

Raps: im Herbst im 7-8-Blatt-Stadium (BBCH 17 - 18); im Frühjahr zum Längenwachstum (BBCH 30); zur Knospenbildung (BBCH 50)

Kartoffel: 2 Anwendungen zwischen Knollenansatz (BBCH 40) und 50 % Knollengröße (BBCH 70)

Ölkürbis: zum Reihenschluss (so spät wie möglich)

Zuckerrübe: 3 Anwendungen zwischen Reihenschluss (BBCH 30) und Ende Rübenwachstum (BBCH 49)

Sonnenblume: im 6-8-Blatt-Stadium (BBCH 16 - 18)

Bohne, Erbse, Sojabohne: im 4-Blatt-Stadium (BBCH 14); zur Vorblüte (BBCH 55)

Feldgemüse: 14 Tagen nach dem Auflaufen / Auspflanzen; danach 2 - 4 Wiederholungen mit jeweils 10 - 14 Tagen Abstand

Wein, Obst: 2 Anwendungen zwischen Austrieb bis Vorblüte; 2 - 4 Anwendungen zwischen abgehender Blüte bis Trauben-/Fruchtfärbung, Wassermenge gegebenenfalls auf 500 - 1000 l/ha erhöhen 

Zusammensetzung

4,8 % Gesamtstickstoff (N) 61 g/l
2,5 % Bor (B) 32 g/l, wasserlöslich
1,6 % Mangan (Mn) 21 g/l, wasserlöslich
0,3 % Zink (Zn) 4 g/l, wasserlöslich
79,8 % Organische Substanz i.d.TS

pH-Wert: 5,5 - 6,5

TRIOVITA entspricht der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 idgF und ist daher für die biologische Landwirtschaft zugelassen.

Packungsgrößen

  • Kanister 20 l; 36 x 20 l / Pal.

Weitere Fragen

Falls Sie weitere Informationen zu TRIOVITA benötigen, hilft Ihnen unser Außendienst gerne weiter.