Cookies 🍪

Wir verwenden Cookies, für die wir bitte Ihre Zustimmung benötigen.

AMALGEROL

BIO

Ihr Boden in guten Händen

AMALGEROL vermehrt nützliche Bodenlebewesen, kräftigt die Wurzeln, stärkt die Boden- und Pflanzengesundheit und hilft beim Humusaufbau.
  • Belebt den Boden

  • Kräftigt die Pflanzen

  • Beschleunigt die Strohrotte

AMALGEROL von Hechenbichler

  • Was macht den Unterschied?

    AMALGEROL vermehrt nützliche Bakterienarten und optimiert somit den Nahrungsfluss. Die zahlreichen Bodenbakterien und Regenwürmer lockern und lüften den Boden, machen ihn krümelig, verringern Erosion und Verschlämmung.

    AMALGEROL kräftigt die Wurzeln und vermehrt die Mykorrhiza.

    Bodenbakterien lösen und mobilisieren fixierte Nährstoffe, die dann über das vergrößerte Wurzelwerk besser aufgenommen werden und Chlorosen verhindern. Azotobakterien sammeln den Stickstoff aus der Luft und liefern diesen zur Pflanze – kostenlos!

  • Warum ein Biostimulans?

    Wenn das Bodenleben stillsteht ist der Boden träge und verdichtet. Es kommt zu Staunässe und Erosionen.

    Die Pflanzen haben nur schwache Wurzeln, sind krankheitsanfällig und die Nährstoffe sind fixiert oder ausgewaschen.

    Das Stroh verrottet nicht, es kommt zu Verpilzungen.

    Die alles führt zu einer schlechten Ernte mit unzureichender Qualität.

  • Ihr Nutzen:

    • belebter Boden ist lebendig und krümelig

    • die Wasserspeicherung ist erhöht

    • das Wurzelsystem ist vergrößert

    • der Nahrungsfluss ist optimiert

    • die Pflanzen sind widerstandsfähiger

    • die Strohrotte wird beschleunigt

    • ihre Erträge und Qualität sind erhöht

So wenden Sie AMALGEROL richtig an:

AUFWANDMENGE

jeweils pro Hektar

WASSERMENGE

mindestens 250 l/ha, falls nicht anders angegeben

Finden Sie Ihre Anwendungsbereiche

Getreide

Bestockung (BBCH 20 - 30): 3 l
Fahnenblatt (BBCH 37): 3 l
Blühbeginn (BBCH 61): 3 l
Förderung Strohrotte: 4 l auf das Stroh, danach seicht einarbeiten

Raps

Herbst im 7-8-Blatt-Stadium (BBCH 17 - 18): 2 l
Frühjahr ab Beginn Verzweigung und Streckwachstum (BBCH 20 - 40): 4 l
Frühjahr mit Beginn Knospenbildung (BBCH 50): 4 l

Mais

vor dem Anbau einarbeiten: 5 l
4-8-Blatt-Stadium (BBCH 14 - 18): 5 l
Förderung Strohrotte: 5 l auf das Stroh, danach seicht einarbeiten

Zuckerrübe

vor dem Anbau einarbeiten: 5 l
ab Beginn bis Ende Reihenschluss (BBCH 30 - 40): 3 x 5 l

Bohne, Erbse, Sojabohne

4-Blatt-Stadium (BBCH 14): 3 l, gegebenenfalls wiederholen
Blühbeginn (BBCH 61): 4 l

Sonnenblume

vor dem Anbau einarbeiten: 5 l
6-8-Blatt-Stadium (BBCH 16 - 18): 5 l

Ölkürbis

vor dem Anbau einarbeiten: 5 l
zum Reihenschluss (so spät wie möglich): 5 l

Kartoffel

zwischen Reihenschluss (BBCH 30) und 50 % Knollengröße (BBCH 70): 4 x 3 l im Abstand von 10 - 14 Tagen

Feldgemüse, Zwiebel

vor dem Anbau einarbeiten: 5 l seicht einarbeiten
14 Tage nach dem Auflaufen / Auspflanzen: 3 l,  2 - 3 x im Abstand von 10 - 14 Tagen

Erdbeere

Vorblüte bis Fruchtfärbung: 3 x 3 l im Abstand von 10 - 14 Tagen
September / Oktober: 2 x 3 l im Abstand von 10 - 14 Tagen
Neuanlagen bis 10 Tage nach der Pflanzung: 3 l

Kernobst, Steinobst

Bodenanwendung
10 l in 1000 l Wasser zeitig im Frühjahr auf den Boden ausbringen, falls möglich einarbeiten.
Blattanwendung
Austrieb bis Vorblüte: 
2 x 5 l im Abstand von 10 - 14 Tagen
Abgehende Blüte bis Fruchtfärbung: 3 x 5 l im Abstand von 10 - 14 Tagen

Wein

Bodenanwendung
10 l in 1000 l Wasser zeitig im Frühjahr auf den Boden ausbringen, falls möglich einarbeiten.
Blattanwendung
Austrieb bis Vorblüte:
 2 x 5 l im Abstand von 10 - 14 Tagen
Abgehende Blüte bis Traubenfärbung: 3 x 5 l im Abstand von 10 - 14 Tagen, Wassermenge gegebenenfalls auf 500 - 1000 l/ha erhöhen

Fertigation

EC Wert 0,5 %-ige Lösung: 0,1 mS/cm. Mit klarem Wasser nachspülen.

Haben Sie Fragen?

"Wir helfen Ihnen gerne telefonisch weiter. Rufen Sie uns an!"

Montag bis Donnerstag
07:30 – 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr

Freitag
07:30 - 12:00 Uhr

T +43 512 291810-0
F +43 512 291810-23

info@amalgerol.com

Produktdaten

Zusammensetzung

Über 40 verschiedene pflanzliche, ätherische und mineralische Öle, Seetang- und Kräuterextrakte.

Hergestellt aus garantiert gentechnikfreien Rohstoffen.

Werte

pH-Wert:
8,5

100% biologisch abbaubar gemäß Gutachten der Universität Innsbruck.

Biotauglichkeit

AMALGEROL entspricht der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 idgF und ist daher für die biologische Landwirtschaft zugelassen.

Verpackungseinheiten

Kanister 10 l; 84 x 10 l / Pal.
Kanister 25 l; 36 x 25 l / Pal.
Fass 200 l; 2 x 200 l / Pal.
Palettentank 1.000 l

Newsletter

Profitieren Sie von Angeboten und erhalten Sie unsere News

Kein Spam. Sie können sich jederzeit abmelden.